20 | 05 | 2019

 

Was ist ein Zementbild

Zementbilder werden mit farbigem Zement gespachtelt. Woher nahm Richard Wannenmacher die Idee? In dem Buch «Stein an Stein» von Walter Läuppi las er den Artikel «Mosaiksteine machen aus farbigem Zement». Er war interessiert und kaufte von jeder der sechs Farben ein paar Kilogramm. Das Ergebnis gefiel Richard nicht.

Papageienbucht in Lanzarote  Zementbild von Richard Wannenmacher  1988  53x38cm  Nr.1187    Hof mit Altstadt Wil  Zementbild von Richard Wannenmacher  1980  86x66cm  Nr.1263
Mit den Resten des farbigen Zementes spachtelte Richard Wannenmacher ein Bild. 
Als Untergrund nahm er eine mit Zement gebundene Holzwollplatte (Perfekta- oder Schichtexplatte), die normal im Baugewerbe benutzt wird. Richard überzog diese Platte mit einer Schicht schwarzem Zement als Untergrund. Nass in nass spachtelte er mit farbigem Zement das Bild darauf. Er war begeistert und verbesserte diese Technik laufend und hatte mit diesen Zementbildern grossen Erfolg.

 Mehr Infos im Film  Entstehung eines Zementbildes

 

Der Film

Entstehung eines Zementbildes

Richard Wannenmacher wurde in den Neunzigerjahren beim Spachteln eines Zementbildes gefilmt.
Zum 90. Geburtstag des 1995 verstorbenen Künstlers, Richard Wannenmacher wurde das digitalisierte und bearbeitete Filmmaterial während der Gedenkausstellung gezeigt

hier geht's zum Film

   Bilder aus dem Film

Richard Wannenmacher

Richard Wannenmacher beim spachteln eines Zementbildes

 
    

 

 

Wald bei Hugelshofen Zementbild von Richard Wannenmacher